Fulda & Schloss Ramholz


Was du nicht hast, dem jagst du ewig nach, vergessend, was du hast      William Shakespeare

 

Fulda & Schloss Ramholz, Samstag, 31.5.2014
Das WoMo-Fieber hat mich gepackt und Herr Erdmann hat gegen einen Kurztrip nichts einzuwenden. Vor Reisebeginn reinigt er noch kurz die Wasserleitungen, damit sich keine Bakterien absetzen und wir nicht an der Legionärskrankheit erkranken. Das braucht nämlich kein Mensch.

In der Zwischenzeit habe ich schon mal Zuhause die Spaghetti für unser Abendessen gekocht. Lt. Tipp von Uwe und Herma gießt man nämlich im WoMo kein Nudelwasser in den Abguss, weil es sonst stinkt. Also machen wir das auch so. Haschee habe ich noch fertig eingefroren und Salat ist auch gleich gemacht.

Dann noch für's Frühstück alles einpacken und schon sieht es so aus, als wollten wir 14 Tage unterwegs sein. Eine grosse Kühlbox, Wasserflaschen, Tüten und nicht zu vergessen eine Reisetasche und mein "Kleid mit Hut". Schließlich gehen wir morgen zu einer Gartenshow - Hut ist da Pflicht - fast wie beim Pferderennen. Sehr schön! Dann kann ich das gute Stück auch mal "spazieren tragen".  ;) Jetzt muss nur das Wetter mitspielen, aber die Vorhersagen sind positiv. Wird schon werden - wenn Engel reisen.

Doch bevor es losgeht, müssen wir nochmal das Tanzbein schwingen. Wir haben schon letztes Wochenende wegen dem Ausflug an den Rhein "geschwänzt". Hilton kommt seinen Aufgaben nach und passt in der Zwischenzeit auf's WoMo auf. Kurz nach halb Acht gehts los Richtung Fulda, wo  wir eine knappe Stunde später ankommen. Zum ersten mal nutze ich das GPS und gebe nur die Koordinaten ein. Es funktioniert!!! 

Tatsächlich zeigt er mir sofort den Straßennamen des Stellplatzes an. Auch wenn wir hier 5,- € Gebühr zahlen müssen, entscheiden wir uns für diesen Platz, da wir gleichin der Nähe der Innenstadt und dem Domplatz sind. Wir wollen ja später noch in die Stadt.


Kaum angekommen, fange ich mit dem kochen an, denn ich habe langsam Hunger. Zum Essen gibts natürlich einen Rotwein. Langsam werde ich zum Alkoholiker. ;) Das Geschirr wird heute auf die Schnelle gereinigt: ab in die Kühlbox (Zuhause geht's dann in die Spülmaschine). Für den Kaffee nach dem Essen suchen wir uns ein nettes Lokal und landen gegenüber vom Schloss in einer tollen Lounge Bar. Erinnert mich irgendwie ein bischen an Stellenbosch. Ich mag diese Atmosphäre. Junge Leute die draußen sitzen, chillige Musik und Lichter. Richtig cool. Nach dem Glas Wein entscheide ich mich für einen alkoholfreien Cocktail. Besser ist das...


Zurück im WoMo bringen wir den TV nicht zum laufen, warum auch immer...

Daher liest Herr Erdmann auf seinem Handy Zeitung (früher musste man sich eine Zeitung mitnehmen) und ich komme meiner derzeit beliebten Aufgabe des Reiseberichtschreibens nach. Vielleicht hätten wir schon früher Wohnmobilist werden sollen. Ich find' das richtig gut! Man kommt immer irgendwie mit den Leuten ins Gespräch und sobald man im WoMo sitzt,  hat man ein absolutes Urlaubsfeeling.

 

Stellplatz Weimarer Straße, 36037 Fulda
GPS: 50°33’23’’N, 09°39’59’’O


Kosten: 5,- Stellplatz
12,- Cocktail/ Kaffee & Brötchen 1,62 €

 

 

Sonntag, 1.6.2014
Die Nacht war kurz und laut, denn der Stellplatz liegt sehr "verkehrsgünstig". Das heisst aber auch, dass wir gestern Abend zu Fuss in nur 10 Min. in der Stadt am Dom waren. Und heute Morgen gibts frische Brötchen, weil der Supermarkt schräg gegenüber ist. Da wir nicht spülen, sondern alles nur für die Spülmaschine zuhause einpacken, sind wir schnell fertig...
Bis zum Gartenfest auf Schloss Ramholz haben wir noch Zeit, denn das ist irgendwie ein  "Nachmittags Ding". 

Deshalb fahren wir erst einmal zur Schloss Fasanerie, Adolphseck. Richtig schön und idyllisch. www.schloss-fasanerie.de


Weiter dann nach Schloss Ramholz. Die Gartentage warten auf uns...

www.gartenmessen.de/.../hessen/schloss-und-gartenfest-schloss-ramholz


Unser erstes Problem ist überhaupt Ramholz zu finden. Dieser Minihinweis "Ausstellung" am Wegrand kann sicherlich nicht für eine so grosse Ausstellung gelten - dachte ich zumindest. Es hat sich allerdings als Trugschluss herausgestellt. Aber bekanntlich führen alle Wege nach Rom.
Mit einem kleinen Umweg, oder "Rundfahrt" ;)) und mit Hilfe des alten Strassenatlas, schaffen wir es letztendlich, den Weg nach Ramholz zu finden. In Ramholz  eine tolle Kulisse, klasse Ausstellungen, Kaffee und Kuchen und genau so, wie ich einen gelungenen Nachmittag bezeichnen würde. Das machen wir wieder !

 

Start: 30.198 km

Ende: 30.351 km
Tageskilometer: 153 km
Ausgaben: Parken 1,50 €, / 1,50 €
Aperol & Wasser Schloss Fasanerie 10,-
Eintritt 16,-, Kaffee & Kuchen 6,-

0 Kommentare