Can Pastilla / Tag 4


Vielleicht ist es zu spät. Vielleicht ist es zu früh. Vielleicht ist es genau jetzt. Unbekannter Verfasser

Sonne, Strand und Ballermann

Can Pastilla - El Arenal,  05.06.2019      Wetter: 27 C ° ☀️

Mit der Insel Bahn geht es entlang der Playa de Palma, vorbei am Balneario 6, (besser bekannt als Ballermann) bis zum Ende, fahren zurück und steigen bei Nr. 4 aus.
Wir bummeln entlang der Promenade. Shop an Shop und Kneipe an Kneipe. Hinter der Strandpromenade reihen sich entlang der Playa de Palma zahlreiche Hotels, Restaurants, Bars und Diskotheken. Morgens schon ein Bier in der Hand haben und jede Menge Frauen aufreißen – der Ballermann hat sein Image einfach weg. Aber es hat sich verändert.
Polizeistreifen kontrollieren die Region um den Ballermann. Vereinzelt ein paar Gruppen, mit Blick auf die Polizei,
keine massiven Saufgelage mit 10-Liter Eimern und Strohhalmen. Eine neue Verordnung der Stadt Palma sieht vor, dass sogar Bars Barrieren einrichten müssen, die verhindern sollen, dass Gäste die Einrichtungen samt Biergläser verlassen.

Auch in der Schinkenstraße alles relativ ruhig. Naja, es ist auch erst Mittag, vielleicht sieht es abends ja auch anders aus. In den letzten Jahren versucht die Regierung dem Ballermann-Tourismus und den Saufgelagen Herr zu werden und hat entsprechende Verordnungen veranlasst.

Mallorca will weg vom Billigtourismus mit seinen Bettenburgen, die seit den fünfziger Jahren an der Patja de Palma gebaut wurden. Mehr als 160 Hotels, unzählige Bars, Restaurants und Kneipen finden sich an der 5,5, Kilometer langen Partymeile.

Zwischenzeitlich wurden einige alte Häuser abgerissen und momentan sind überall Modernisierungs-massnahmen ersichtlich. Im Einheitstil werden Hotels weiß getüncht, mit Glasbalkonen versehen und bekommen ein Pooldeck im Beach-Charakter. Etwas schicker und teurer, so soll eine neue, bessere Clientel für Mallorca geworben werden. Klasse, statt Masse. 

Trotzdem macht es auch mal Spaß, auf der Promenade in der Sonne sitzend, dem Partyvolk zuzusehen. Direkt an der Platja de Palma lassen wir uns Spanisches Omelett schmecken. Irgendwann haben wir keine Lust mehr und fahren zurück zum Hotel. Die Bahn hält direkt vor dem Lokal und so sind wir ein paar Minuten später zurück in Can Pastilla.
Für den Nachmittag ist chillen angesagt auf der Dachterrasse. Ich sichere mir die Sitzecke direkt an der Ecke mit Blick auf den Strand und die vielen Kitesurfer. Herrlich, die Ruhe.

Can Pastilla

Der ehemalige Fischerort Can Pastilla - südöstlich der Hauptstadt Palma - liegt in direkter Nachbarschaft der Playa de Palma, dem Lieblingsstrand vieler Mallorca Urlauber. Umgeben von allem, was ein "Mallorca-Urlauber" erwartet. Günstige Hotels, Kneipen und Bars und der 4 km lange Sandstrand der nach El Arenal führt.

Aufgeteilt in 15 Strandabschnitte, liegt Can Pastilla im Abschnitt 15 und erst in Abschnitt Balneario 6 der berühmt berüchtigte "Ballermann". Can Pastilla ist somit nicht inmitten der Partymeile und nicht gleich Ballermann ...  

... aber auch nicht weit entfernt.

Daher ist der kleine Ort ein beliebtes Ziel für Pauschalurlauber, die nicht mittem im Geschehen sein wollen, aber die Nähe zum Party-Hot Spot nicht missen wollen.

 

Aber Can Pastilla kann auch Chic! Im kleinen Sporthafen Portixol finden sich verschiedene Restaurants, für Urlauber, die gerne aktiv sein wollen und den Abend in einem netten Lokal ausklingen lassen wollen. Die Auswahl ist groß und bietet für jeden Geschmack etwas.
Nobel geht es im Puro Beach Club zu. Alles sehr edel in weiß, mit Liegen, die jedoch für einen Tag einen Mietpreis haben (112,- €), für den eine Familie schon ein Abendessen in einem netten Lokal bekommt. Aber die Atmospähre ist unbeschreiblich und das Essen wirklich spitze. Hier kann man wirklich einen Sundowner nehmen und den Sonnenuntergang genießen.

 

Die lange Strandpromenade zieht jede Menge Spaziergänger, Radfahrer und Inlineskater an. Wer lieber in der Sonne relaxen möchte, findet einen kilometerlangen Strand, mit feinem, goldfarbenen Sand. Liegen und bunte Sonnenschirme stehen ebenfalls bereit. Von den fliegenden Händlern sieht man hier wenig.

Dafür gibt es entlang des Strandes jede Menge Geschäfte, Restaurants und Cafés und ein Fisch-Spa.

Wer mehr Action mag, steigt in die kleine Inselbahn (4,50 €) und fährt nach El Arenal oder nimmt den Bus nach Palma, der in den Stoßzeiten alle 15 Minuten fährt.

Besonders schön anzusehen sind die vielen Kite-Surfer, die hier durch die Wellen toben. Surf Shops bieten Kurse und Leihgeräte an und die Fahrrad-Verleiher neuerdings auch coole Electro-Scooter die Stunde für 15,- €. Leihfarräder gibt es ab 3,- € bis zu 15,- €, je nach Ausstattung.

 

Zum Flughafen sind es ca. 5 Kilometer und man ist in 30 Minuten mit dem Bus (1,50 €) und 15 Minuten mit dem Taxi, für das etwa 16,- € fällig sind, in Can Pastilla. Daher ist mit Fluglärm zu rechnen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0