AIDA Tag 1, Kiel

Es geht nicht darum, wie viel wir besitzen, sondern wie viel wir genießen, das sorgt für Glücksgefühl. Unbekannter Verfasser


Kiel - Skandinavien

Warum Kreuzfahrt statt Reisemobil?

Diese Reise sollte etwas Besonderes sein, denn es steht ein großer Geburtstag an. Nachdem die Idee geboren wurde über den Geburtstag zu verreisen, wurden Kosten für eine Tour mit dem Wohnmobil nach Skandinavien eruiert. Genau für den geplanten Termin flatterte ein Kreuzfahrt-Angebot auf den Tisch, inclusive St. Petersburg - und dessen Preis und Leistung mit dem Wohnmobil nicht zu schaffen sind. Deshalb Kreuzfahrt statt Reisemobil. Und ein bisschen Luxus darf es auf dieser Reise gerne mal sein....

Kreuzfahrten auf der Ostsee und dem Baltikum gehören nicht ohne Grund zu den beliebtesten Schiffstouren im Sommer. Malerische Küsten, alte Handelsstädte, Fjorde und Schären werden wir auf unserer Reise erleben. St. Petersburg - ein ewiges Wunschziel - wird ein Highlight der Reise sein. Die Eremitage, das Bernsteinzimmer, die Zarenpaläste und all die Schätze, die Katharina die Große und ihre Nachfolger zusammengetragen haben.

Ausserdem einer meiner Lieblingsstädte Stockholm, mit der Altstadt Gamla Stan, die so wunderschön in der Abendsonne leuchtet.  Göteborg, meine alte Wirkungsstätte in den 80er Jahren. Kopenhagen mit der kleinen Meerjungfrau und Helsinki, an das ich keine besonders guten Erinnerungen habe. Aber ich freue mich auf OSLO, denn in Norwegen war ich bisher noch nicht.

Gespannt bin ich auch auf Tallin, mit seiner mittelalterlichen Altstadt, die uns in die Vergangenheit führt. Bisher kenne ich nur Riga. Ob sich die Städte ähnlich sind?

Aber jetzt geht es erst einmal in Kiel - unserem Reisestart - los, zu einer Tour durch das europäische Binnenmeer.

Allgemeine Infos zur Kreuzfahrt

Nachdem wir seit 1. August 2019 wieder stolze Besitzer eines Wohnmobils sind, entfällt jegliche Überlegung, ob die Anreise mit der Bahn oder dem PKW erfolgten soll.

AIDA Cruises bietet dazu beispielsweise das Rail&Cruise Ticket an, mit dem man von einem beliebigen Bahnhof in Deutschland zum Starthafen der Kreuzfahrtreise fahren kann. Wer lieber mit dem eigenen Auto anreisen möchte, sollte sich vorher über Parkmöglichkeiten vor Ort informieren. Im Beitrag AIDA & Parken informiert die Reederei über alles Wissenswerte und gibt Tipps.

 

Wir reisen mit unserem neuen Karmann Camper an. Daher buchen wir bereits vorab unseren Stellplatz, der mit 238,- € für die Dauer der 12-tägigen Reise zu Buche schlägt. 🙈 Dafür ist wenigstens der Shuttle vom Airport Parkplatz zum Schiff inclusive. Den ehemals kostenlosen Bus-Shuttle zu vorgegebenen Zeiten vom Haupt-bahnhof zum Schiff bietet AIDA nicht mehr an. Dieser Service kostet jetzt 3,90 € pro Fahrt für alle, die ihre An- und Abreise selbst organisiert haben.

Empfohlen wird ausreichend Zeit einzuplanen. AIDA Cruises übernimmt keine Haftung für eventuelle Verspätungen.

Für die Abreise wird dringend empfohlen, Bahnverbindungen mit Abfahrtszeit nach 11:00 Uhr zu buchen, denn die Ausschiffung kann erst circa eine Stunde nach Ankunft des Schiffes erfolgen.

Die Reise geht los ...

Frankfurt - Kiel,  17.8.2019 Wetter: 19°C  ☁️ ☔

Fahrtzeit Frankfurt - Kiel, 460 Km

6 Std. 13 Min.

 

Programmablauf: (des Tages)

Kiel, Abfahrt Schiff 18.00 Uhr


Die Anreise

Mittlerweile ist Kiel der beliebteste Hafen für Ostsee-Kreuzfahrten. 130 Kreuzfahrtschiffe machen jährlich hier fest. Von hier starten auch viele Fähren nach Skandinavien, da der Hafen wegen seiner guten Infrastruktur und seiner geografischen Lage ein idealer Startpunkt ist. Die Fähren von Dänemark, Norwegen und Litauen liegen im Hafen. Kiel zählt zum drittgrößten Reisewechsel-Hafen für Kreuzfahrten in und um Nordeuropa.

Der Terminal liegt zentral in der Stadtmitte nur wenige Meter vom Hauptbahnhof entfernt und wer gut zu Fuß ist, erreicht vom Bahnhof die AIDA in ca. 20 Minuten, nimmt sich ein Taxi oder bucht den AIDA Transport.

Da wir allerdings mit dem Camper angereist sind, liegt unser Parkplatz am Airport und beinhaltet einen Shuttle Service zum Schiffsableger.

 

Kiel, die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins, wurde bereits im 13. Jahrhundert gegründet und hat heute etwa 240.000 Einwohner. Die größte Stadt an der deutschen Ostseeküste erstreckt sich hufeisenförmig um die Kieler Förde. Die Förde bestimmt das Leben in der Stadt. Hier dreht sich alles ums Wasser - nicht nur während der Kieler Woche, wenn Millionen Besucher den weltgrößten Segel-Event besuchen.

 

Die Schiffsindustrie ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Am Norwegen-Kai - legt täglich ein Fährschiff ab.  Man kann sozusagen hier eine Mini-Kreuzfahrt starten. In 20 Stunden ist man in Oslo. Aber nicht nur Fähren, sondern insbesondere Europas Kreuzfahrtschiffe legen hier an und ab und sorgen für ein internationales Flair in der Stadt. Dazu gibt es etwa 30.000 Studenten, die für das entsprechende "Laissez-faire" sorgen.

 

Alle Schiffe kommen auf Ihrem Weg am Marine-Ehrenmal in Laboe vorbei. Nach dem 1. Weltkrieg erbaut, soll es an die unzähligen Seeleute erinnern, die während der beiden Weltkriege auf den Meeren ihr Leben ließen. Jährlich wird anlässlich der Kieler Woche hier eine Zeremonie abgehalten. Es versteht sich heute als Mahnmal für den Frieden. Zu sehen hier auch noch ein U-Boot aus dem 2. Weltkrieg.

 

Unser Schiff die AIDA luna

Mit der Kussmund-Flotte stechen wir in See. An Bord den besonderen Charme dieser Kreuzfahrtschiffe zu erleben, wollen auch wir uns nicht entgehen lassen. Das Schiff ist riesig. Über 3000 Passagiere haben Platz, hinzu kommen lt. Wikipedia 607 Crew Mitglieder.

 

Mein erster Eindruck - ziemlich bunt. Hier hat einer voll in den Farbkasten gegriffen. Aber schön!

Höhepunkte jeder Schiffsreise sind natürlich die Restaurants und das Entertainment-Programm am Abend. Die jeweiligen Restaurants beschreibe ich morgen in einer extra Übersicht, ebenso, was die AIDA uns hier an Bord alles bietet, denn sonst wird der Bericht ja unendlich lang.😄

 

Check In:

Vom Parkplatz Flughafen geht es per Shuttle zum Schiff. Als wir gegen 12.00 Uhr dort ankamen wurden wir darauf hingewiesen, dass es sinnvoll wäre, nochmals für 2 Stunden in die Stadt zu gehen, denn die Schlange vor dem Check In Zelt war endlos. Gesagt - getan. Wir sind in die nahe gelegene City nochmals Mittagessen und bummeln.

Als wir um 14.00 Uhr zurück zur Anlegestelle kommen, kann ich fast keinen Unterschied zu 12.00 Uhr feststellen. Also stellen wir uns an. Sollte zügig gehen, die Schiffe sind ja auf die Menschenmassen vorbereitet. Zumindest sollte man das Denken....

Die Schlange vor dem Zelt bewegt sich und wir sind nach etwa 20 Minuten im Zelt. Aber weit gefehlt, dass wir jetzt zum Check In Schalter kommen. Die Schlange windet sich wie vor den Zollkontrollen endlos erst nach rechts, dann nach links und dann in Schlangenlinien vor den Schaltern. Aber als wir endlich nach etwa 1 Stunde die "tatsächliche Check-In-Schlange" erreicht haben, passiert nichts mehr. Einfach GAR NICHTS! Und das noch gute 1,5 Stunden. Es ist heiß, stickig und die Menschen kleben fast wie Fliegen aneinander. Warum geht es nicht weiter? Keine Infos seitens AIDA. Es sind 6 !!!!! mobile Schalter geöffnet, hier werden Fotos für den Bord Pass gemacht, der dann an einem anderen Schalter abgeholt werden kann. Als wir diese dann abholen sind zwischenzeitlich 2,5 Stunden vorbei. Entschuldigung, freundliche Begrüßung? Fehlanzeige!!!

Nochmals knappe 30 Minuten, dann haben wir auch die Security Prozedur hinter uns und dürfen endlich das Schiff betreten. (Hier stehen die Mitarbeiter der Rezeption wartend bereit.....) Wir fragen uns, warum konnte man das nicht anders organisieren? Bei anderen Schiffen funktioniert das ja auch.

 

Punkt 17.00 Uhr war es soweit, unsere Koffer standen vor der Tür. Unsere Kabine ist hübsch, relativ groß und wir können rausschauen. Damit wir etwas mehr Platz haben, werden die Koffer auch gleich ausgepackt und alles in Schrank und Bad verstaut. Dann muss der Koffer unters Bett. Tja, da wartet die nächst Überraschung auf uns. Vom Vorgänger liegen hier einige benutzte Tempotaschentücher am Kopfteil unter dem Bett. Ich hätte vielleicht ein Betthupferl, wie in guten Hotels so üblich, erwartet - aber das nicht!!! Herr Erdmann entfernt die Taschentücher und ich reinige vorsichthalben mit Desinfektionsspray nochmals die Toilette. Man weiß ja nie!

 

Unsere Kabine 5222

Die Kabinen sind komfortabel und farbenfroh eingerichtet. Dusche/WC, Fön, Minibar, Telefon, TV und Zimmersafe.  Internet und WLAN gibt es gegen Gebühr.

 

Doch zunächst erwartet uns um 17.30 Uhr die obligatorische Seenotrettungsübung. Jeder Passagier muss mit seiner Rettungsweste, die in der Kabine liegen, an einer ihm zugewiesenen Stelle stehen. Dann werden die Passagiere namentlich aufgerufen, um sicherzustellen, dass auch wirklich alle Passagiere (im Notfall) registriert werden. Dann werden die Sicherheitsinformationen erklärt und welche Signale im Notfall zu beachten sind. Nach etwa einer halben Stunde ist die Übung vorbei und es kann los gehen.

 

18.00 Uhr:  Time to say Goodbye - Direkt am Start "Große Gefühle" - Musik begleitet uns bei unserer Ausfahrt aus dem Kieler Hafen. Eine Ausfahrt ist eine erhebende Angelegenheit. Raus aus der Kieler Förde - und viele Passagiere stehen an Deck, um den Start der Reise zu erleben oder ihn mit Video und Kamera festzuhalten.

 

Dann geht es wieder rein ins Schiff. Schließlich öffnen die Restaurants für das erste Abendessen. Es gibt verschiedene Restaurant-Outlets, deren Unterschiede uns momentan noch nicht geläufig sind. Daher begeben wir uns zunächst zum Hauptrestaurant "Weite Welt".

Das Essen wird in Buffetform angeboten, auch wenn es an den verschiedenen Stationen die gleichen Gerichte gibt. 2-3 Fleischgerichte und Beilagen und Salate. Vorspeisen und Obst und Dessert. Die Getränke während der Mahlzeiten sind inclusive. Rot- und Weißwein sowie Mineralwasser steht auf den Tischen, Alkoholfreie Getränke können an einer Getränkestation gezapft werden. Bei einigen Gästen habe ich auch Bier gesehen.

 

21.00 Uhr: Wir begeben uns ins Atrium / Theater, um die Informationen um und über das Schiff vom Clubmanager und seinem Team präsentiert werden. Wir lassen uns vom Animationsteam überraschen, was auf der Reise alles angeboten wird und welche Ausflüge gebucht werden können. Diese werden unter anderem von den Reiseleitern sowie dem Sportteam angeboten und von einem Lektor gibt es Vorträge zu den unterschiedlichen Ländern.

Wir schlendern anschließend noch übers Schiff und nehmen noch einen Drink in der Bar, bevor wir auf die Kabine gehen. Es war ein langer Tag.

 

**************************************************************************************

Ein Überblick was uns auf unserem Schiff erwartet:

  • Vollpension in bis zu 5 Buffetrestaurants zu den Hauptmahlzeiten
  • Tischgetränke während den Mahlzeiten (Softdrinks, Hauswein und Hausbier)
  • Saunalandschaft mit Meerblick (teilweise Kostenpflichtig) 
  • Entertainment (und glanzvolle Bühnenshows!!!)
  • Bordsprache Deutsch
  • Deutschsprachige Reiseleitung an Bord
  • Trinkgelder inclusive
  • Legere Atmosphäre ohne Kleiderzwang (für meine Begriffe teils zu leger....)
  • Freie Restaurant- und Tischwahl ohne Essenszeiten
  • Alle Hafen- & Sicherheitsgebühren

 

Eine detaillierte Info über das Schiff folgt!


Hier nochmals der genaue Reiseablauf unserer AIDA Reise

17.08.2019  Kiel, Abfahrt 18.00 Uhr

18.08.2019  Seetag

19.09.2019  Oslo, Liegezeit 08.00 - 22.00 Uhr

20.08.2019  Göteborg, Liegezeit 09.00 - 19.00 Uhr

21.08.2019  Kopenhagen, Liegezeit 08.00 - 18.00 Uhr

22.08.2019  Seetag

23.08.2019  Tallin, Liegezeit 09.00 - 17.00 Uhr

24.08.2019  St. Petersburg, Liegezeit 08.00 - 20.00 Uhr

25.08.2019  Helsinki, Liegezeit 09.00 - 17.00 Uhr

26.08.2019  Stockholm, Liegezeit 08.30 - 17.15 Uhr

27.08.2019  Seetag

28.08.2019  Kiel, Ankunft 08.00 Uhr

 

Mit einem Klick auf die Bilder oder Reisetag, gelangt man zum jeweiligen Reisebericht.

🏠 https://www.aida.de/kreuzfahrt/schiffe/aidaluna
Reisekosten: 
 

Benzin: 70,-

AIDA Kreuzfahrt 1699,- € pP / 12 Tage

 

Parken: 238,- €

Mittagessen: 30,- € + 5,80 € Kaffee

Voranreise: 3 Tage Wohnmobil im Norden

 

Reiseplanung:

 

REISEBUDGET: 6500,- € / Planung
TAGE: 12
AIDA Reise:

Kabine: (1699,- € pP.) 3398,- € / 3398,- €
Anreise: Benzin: 200,- € / Parken: 150,- € = 350,- € /

Voranreise Hotel Kiel = 150,- € /

Extras:
Getränke an Bord: (40,- p.Tag) 440,- € / Getränkepaket:

Extra Abendessen Paket: 200,- € /

Sonstige Schiffspakete: Wellness / Sauna / Massage / 250,- €
Ausflüge Schiff :  St. Petersburg 300,- € / über AIDA 299,- €

Eigene Ausflüge: (Bus, Bahn, Taxi, Eintritt etc. (100,- x 6 Tage) = 600,- € /

322,48 € Touren mit roten Hop off Bussen https://city-sightseeing.com (unbezahlte Werbung)
Mittagessen/Eis/Café/Drinks an Land (100,-x 6 Tage = 600,- € /
Souvenirs = 100,- € /
Verschiedenes = 100,-€ /

Total 6500,- € = 3225,- p.P /  Die tatsächlich entstandenen Kosten sind am Ende der Reise Tag 12 ersichtlich!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0