Allgäu

Alleine auf Tour, trifft man Leute, mit denen man normalerweise nie ins Gespräch kommt.


Auf der Romantischen Straße in den Süden

Hopfensee, 26. Oktober 2015

Was macht Frau, wenn sie eine Auszeit will? Sie fährt in ein Wellness-Hotel. Und was macht Frau mit Wohnmobil?🚙 Sie packt ihr Wohnmobil und sucht einen Campngplatz mit einem entsprechendem Angebot für eine "kleine Auszeit". Genau das habe ich auch gemacht. Kurzer Blick ins Internet, Suchmaschine befragen und schon kommt die entsprechende Auswahl.

 

Der erste Campingplatz wäre ok., schreibt aber auf der Website, dass die Gastronomie geschlossen ist. Also nix für mich. Ich will nicht noch im Dunkel abends ein Lokal suchen müssen.
Der nächste CP mit Wellness-Angebot ist im Allgäu am Hopfensee. Passt doch perfekt! Es werden sogar Ayurveda-Massagen angeboten. Das ist der ausschlaggebende Punkt. Da geht es hin! Kurz ein Blick auf die Karte, wo der CP in etwa liegt und dann sofort anrufen und buchen. Bis 20.00h ist die Rezeption besetzt.

Auf der Romantischen Straße führt mich die Reiseroute von Würzburg über Rothenburg o.d.T., Dinkelsbühl, Schongau bis nach Füssen.

Da diesmal aber nicht der Weg das Ziel ist, sondern ich mein Ziel möglichst schnell erreichen will, nehme ich die Autobahn. Ich laufe gegen 20.45 Uhr ein - dank eines Staus bei Wertheim -  und einer Endlosbaustelle auf der A7 Richtung Ulm. Die freundliche Dame von der Rezeption hat mir eine Info mit der Stellplatznrummer hinterlassen. Noch kurz das Elektrokabel anschließen und das Gas aufdrehen, damit die Heizung funktioniert. Perfekt! Jetzt eine Kleinigkeit in der Gaststätte essen und dann ab ins Bett.

Start:  45.917 km
Ende: 46.368 km
TKM:       455
CP: www.camping-hopfensee.com

Kosten:
Tanken 78,06 €
Proviant 4,50 €
Raststätte 3,19 € Coffee to go
Pizza Rest 18,00 €

Neuschwanstein, 27. Oktober 2015
Nach dem Aufstehen an der Rezeption die Anmeldung nachholen, zur Wellness Abteilung, um noch einen Massage- Termin zu ergattern und dann für das Frühstück einkaufen. Für 2 Brötchen und 1 Margarine sind 5,09 € fällig!!
Nach dem Frühstück spaziere ich mit Hilton & Lilly entlang am See - leider führt der Weg nach ein paar Metern durch den Wald und ist ebenfalls ein beliebter Radweg, was das Spazierengehen mit 2 Hunden etwas anstrengend macht. Geschafft!

Beide Hunde hatten ihren Auslauf und Hilton braucht jetzt ein bisschen Ruhe. Schließlich ist sie nicht mehr die Jüngste. Also ab ins WoMo. Ich schaue mir das Gelände ein wenig näher an und hole Tisch und Stühle raus. Danach mache ich "Nichts". Ich sitze vor dem WoMo, lese in den Prospekten und genieße die Sonne. Einfach das Nichtstun genießen.

Zuhause könnte ich genauso in der Sonne sitzen, aber mit dem Genießen funktioniert das irgendwie nicht. Wahrscheinlich fehlt der beruhigende Blick auf den See...

So, jetzt geht es nach Füssen, die Altstadt anschauen. Zumindest war das der Plan, aber der klappt nicht mangels Parkplatzproblem für ein WoMo...  Also weiter zu den Königsschlössern. Königliches Märchenland. Hoch über dem Alpen stehen die beiden Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein.


Schloss Neuschwanstein ist wohl das berühmteste historische Bauwerk in Deutschland, das jeder Japaner und Amerikaner kennt und eines der meist besuchten Schlösser in Europa ist. Hier besteht kultureller "Nachholbedarf" bei mir. Ich kenne das Schloss nur von außen, daher will ich mir das Schloß heute einmal von innen ansehen. Zum Schloss nehme ich den Bus, weil ich nicht 40 Min. bergauf laufen will. Bis es allerdings soweit ist und die Gruppe mit meiner Einlassnummer ins Schloß darf, warten wir ca. 1 Std. im Innenhof in der Kälte.

 

Durch Wagner-Opern inspiriert, schuf sich 1869 Ludwig II. sein eigenes Märchenschloss. Imposant die prächtig ausgeschmückten und gestalteten Repräsentationsräume des Königs, wie der Thron- oder der Sängersaal. Auch heute noch kann man sich in die Märchenwelt entühren lassen, z.B. in der kleinen Grotte, die bunt angeleuchtet wird. Leider bleibt nur eine halbe Stunde im Pulk mit den Japanern und einem Knopf im Ohr (Audioführung mit deutscher Info). Es war trotzdem wirklich beeindruckend. 20 Min. bergab sind zu Fuß ok. Schafft man. Im Laufschritt geht's sogar noch schneller und mir wird auch warm. www.neuschwanstein.de

mehr lesen 1 Kommentare